Kategorien
achthirsch jaguarkralle work

Corona

Jetzt ist es soweit. Vor 30 Jahren sagte ein Bundeswehrkamerad (Fahnenflüchtling von der MP eingefangen) zu mir, dass er nur auf eine Pandemie wartet. Das würde alles auf den Kopf stellen. Jetzt ist sie da. Es ist zwar kein Ebola und es werden wohl auch keine Aerosolbomben (cut me daisy) auf Orte geworfen, wie in dem Film „outbreak“ , aber trotzdem. Wir müssen uns isolieren, zuhause bleiben und hoffen, damit die Infektionsrate nicht explodiert. Welche Auswirkungen es auf unser zukünftiges Leben haben wird, wenn jetzt Börsen, Handel und Wandel, aber auch die Kultur betroffen sind, ist nicht absehbar. Klar ist, dass sich viele sicher geglaubte Dinge ändern. Positiverweise wird wohl die Luft sauberer und der Lärmpegel sinkt. Eins jedoch kriecht nun in unsere Hirne und wird den Dümmsten bewusst: Mensch ist verdammt fragil und Gevatter Tod macht kein großes Aufheben beim Schwingen der Sense. Die Sterberate beim Corana Virus ist zwar nicht so hoch, jedoch lugt der Knochenmann ein wenig um die Ecke und winkt mit der Sanduhr. Spooky. Insofern ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich auf das Jetzt zu konzentrieren, geliebten Menschen über die Köpfe zu tätscheln und ein Kilo Chips beim netflix Binge zu verdrücken. Oder was auch immer ihr so toll findet. Stay safe!